Großes Impressionsbild

Tennis

Betreuende Lehrkraft: Herr Achilles

News aus Recife

Unsere Tennis-Mädchen holen bei der Schulweltmeisterschaft in Recife/Brasilien Silber!
Wie in der Vorrunde mussten sich unsere
Mädchen der Türkei 2-3 geschlagen geben. Am Ende überwog allerdings die Freude über die gewonnene Silbermedaille. Anastazja Rosnowska, Laura Bente, Merle Herold, Julia Marzoll, Lola Glantz und Anneleen Harms erlebten eine intensive Woche mit tollen Erlebnissen und kulturellen Eindrücken und am Ende mit einem sagenhaften Erfolg fernab von der Heimat.

Wir sagen "Tschüss Recife - Es war grandios!"


Day 7 - 18/03/2017
Finale!
7.00 Uhr Frühstück
7.30 Uhr Abfahrt zum Squah Tennis Club
9.00 Uhr (13.00 Uhr MEZ)
Finale der Schultennis-WM 2017
Deutschland - Türkei

Day 6 - 17/03/2017
Halbfinaltag!
7.00 Uhr Frühstück
7.30 Uhr Abfahrt zum Squah Tennis Club
9.00 Uhr (13.00 Uhr MEZ)
Halbfinale der Schultennis-WM 2017
Deutschland - England
19.00 Team Dinner

Finale, oho! Finale, ohohoho!!!
Germany – England 5-0

Nach dem Viertelfinale, in dem unsere Mädchen über sich hinauswuchsen und Chinese Taipeh in die Schranken gewiesen hatte, wartete heute mit England ein vermeintlich einfacherer Gegner.
Das vermeintlich konnte getrost nach den ersten Spielen auf Court 1 und Court 2 gestrichen werden, auf denen Laura Bente und Julia Marzoll den Auftakt für unser KGS-Team bestritten.
Julia setzte sich im ersten Satz glatt mit 4-0 gegen Lilly Weidemann durch. Kurioserweise kennen sich beide gut, da Lilly aus Hannover stammt und an der TennisBase trainiert, aktuell aber für ein Schuljahr in England ist. Deshalb ist sie für England startberechtigt. Im zweiten Satz tat sich Julia schwer, und gewann erst im Tie-Break, diesen dann allerdings wieder deutlich mit 7-2, so dass auch der zweite Satz und somit das erste Match an die KGS ging.
Auch Laura Bente wurde ihrer Favoritenstellung gerecht und gewann überzeugend mit 4-1, 4-2. Ihre Partie wurde sogar über Facebook live gestreamt.
Danach ging Ana Rosnwoska als turmhohe Favoritin in ihr Match, dass im ersten Satz schnell mit 4-0 eine klare Richtung erhielt. Danach musste Anas englische Kontrahentin leider verletzungsbedingt aufgeben, so dass der Finaleinzug ohne Matchball erreicht wurde.
Die mannschaftlich einwandfreie Vorstellung rundeten im Doppel Julia Marzoll und Lola Glantz (4-0, 4-2) sowie Merle Herold und Anneleen Harms (4-0, 4-1) ab, die ihre Gegnerinnen jederzeit nach Belieben beherrschten.
Die Reise geht weiter…
#24/7 – Nie ohne mein Team!


Bild des Tages: Das Geheimnis unseres Erfolgs! ;-)


Day 5 - 16/03/2017
Heute endlich einmal kein Tennis! Der "Cultural Day" steht auf dem Programm.
8.30 Abfahrt Sightseeing Tour
13.00 Mittagessen
Nachmittag frei
17.30 Abfahrt zum Intercultural Evening
21.00 Rückfahrt ins Hotel
Anschließend Dinner

Bild des Tages: Das Mädchen- und Jungenteam an dem Wahrzeichen Recifes


Unfassbar! KGS Hemmingen erreicht Halbfinale

Mit 3-2 gewinnt die KGS Hemmingen das Match gegen das favorisierte Chinese Taipeh und steht im Halbfinale der Schultennis-WM 2017 in Recife/Brasilien.

In den Einzeln spielte heute erstmals Laura Bente, die bisher aufgrund ihres Trainingsrückstands nur in den Doppeln zum Einsatz kam.
An drei zermürbte Julia "Jules" Marzoll ihre ITF- gerankte Gegnerin und erspielte mit 4-1, 4-1 eine 1-0 Führung,
Laura Bentes "Einwechslung" stellte sich als Glücksgriff heraus, auch sie schoss ihre Gegnerin mit 4-0, 4-1 aus der Arena. 2-0 Germany!
Ana Rosnowska lieferte gegen die im ITF-Ranking um 100 Plätze besser platzierte Gegnerin großen Wiederstand, musste sich aber in zwei Sätzen geschlagen geben.
In den Doppeln glich Taipeh zunächst mit 4-1, 4-1 zum 2-2 aus, ehe Ana Rosnowska und Laura Bente ihr Doppel mit 4-3 (Tie-Break) und 4-2 nach Hause brachten und unter tosendem Beifall für den Einzug ins Halbfinale der Schultennis-WM sorgten.
Als Belohnung ging es gleich nach dem Match an den Strand von Recife und am Abend steht noch ein Stadion-Besuch bei einem Erstliga-Fussballmatch auf dem Programm. Morgen ist Tennis-Pause und ein Kulturprogramm steht an. Das Halbfinale gegen England folgt dann am Freitag.

Bild des Tages: Arm in Arm mit Chinese Taipeh


Day 4 - 15/03/2017
Heute steht das Viertelfinale gegen Chinese Taipeh um 10.00 Uhr Ortszeit (14.00 Uhr MEZ) im Mittelpunkt. Neben der Türkei leider jetzt schon eines der weiteren Top-Teams, gegen das unsere Mädchen antreten müssen.
#24/7 - Nie ohne mein Team!
Programm:
7.30 Uhr Frühstück
8.30 Abfahrt Recife Tennis Club
10.00 Deutschland - Chinese Taipeh
nachmittags frei
20.00 Charity Dinner


Day 3 - 14/03/2017
Nach einer farbenprächtigen Eröffnungsveranstaltung gestern Abend geht es heute endlich los mit den Vorrundenmatches. Wir treffen morgens (14.00 Uhr MEZ) zunächst auf Belgien, ehe nachmittags (20.00 MEZ) mit der Türkei, Vizeweltmeister von 2015, gleich einer der Turnierfavoriten auf uns wartet. Anneleen, Lola, Ana, Julia, Laura und Merle sind gut drauf und fiebern dem ersten Aufschlag entgegen.
#24/7 - Nie ohne mein Team!
Programm:
7.00 Uhr Frühstück
8.30 Uhr Abfahrt zum Recife Tennis Club
10.00 Uhr (14.00 Uhr MEZ) Deutschland - Belgien
16.00 Uhr (20.00 Uhr MEZ) Deutschland - Türkei
20.00 Uhr Restaurantbesuch der Deutschen Delegation in einer Churasceria (typisch brasilianisches Steakhouse)

KGS-Team schlägt Belgien klar mit 5-0.

Der Viertelfinaleinzug ist damit bereits sicher, heute Abend um 20:00 MEZ geht es nun gegen den Vizeweltmeister, die Türkei, um den Gruppensieg.

Die Matches:
1.Einzel Anastazja Rosnowska 2-0 Belgien
2.Einzel Merle Herold 2-0 Belgien
3.Einzel Julia Marzoll 2-0 Belgien
1.Doppel Laura Bente/Anneleen Harms 2-0 Belgien
2.Doppel Lola Glantz/Julia Marzoll 2-0 Belgien
Endstand: 5-0

Bild des Tages: Deutsch - belgische Freundschaft

KGS-Mädchen müssen sich der Türkei 2-3 geschlagen geben
Die Matches:
1.Einzel: Anastazja Rosnowska 2-1 Türkei
2.Einzel: Merle Herold 0-2 Türkei
3.Einzel: Julia Marzoll 0-2 Türkei
1. Doppel: Anastazja Rosnowska/Laura Bente 2-0 Türkei
2. Julia Marzoll/Lola Glantz 0-2 Türkei
Endstand: 2-3


Day 2 - 13/03/2017
Noch kein Match heute :-( Da wir in einer Dreiergruppe spielen, haben wir unser erstes Vorrundenmatch erst am Dienstag.

Unsere Mädchen kommen erstaunlich gut mit den klimatischen Verhältnissen zurecht. Auch die Sandplätze der beiden Anlagen sind top.
Programm:
08.00 Uhr Lauf
10.00 Uhr Training
12.00 Uhr Turkey-Belgium (Unsere beiden Gegner in Aktion)
13.00 Uhr Germany (boys) - France 2-3
16.00 Uhr Training
20.00 Uhr Opening Ceremony
Bild des Tages: "Making friends with Chile"

Day 1 - 12/03/2017
Nach erfolgreicher Anreise nach Recife, mit umsteigen in Frankfurt und Lissabon, steht der heutige Tag ganz im Zeichen der Akklimatisierung. 29 Grad bei 90% Luftfeuchtigkeit fühlen sich irgendwie anders an ;-)
Programm:
09.00 Uhr Lauf
11.30 Uhr Training: Einschlagen
16.30 Uhr Training: Einzel-Doppel
20.00 Uhr Heads of Delegation and Coaches Meeting
Unsere Spielerin Merle Herold wird heute 18! Zum Dinner gab es den in Brasilien obligatorischen Geburtstagskuchen.

Bild des Tages: Morgendliches Warmup

#24/7 - Nie ohne mein Team!


Pressekonferenz und Sponsorentreffen wird zur Farewell-Party!

Von großem Medieninteresse begleitet, fanden sich alle Sponsoren, die die Teilnahme der KGS Hemmingen an der Schultennis-WM ermöglicht haben und eine Menge weiterer Unterstützer im Forum der KGS ein, um dem Team die besten Wünsche für das Abenteuer Schultennis-WM in Recife mit auf den Weg zu geben.


obere Reihe: Alexander Diefenbach (Kutusministerium), Andrea Kalbe (NTV), Stefan Mertesacker, Sven Achilles, Sönke Burmeister (Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung), Andreas Bohne (LSB, Leiter Lotto-Sportinternat), Birgitt Spengler (Bürgerstiftung Hemmingen), Dieter Driller-van Loo (Schulleiter), Susanne Fahse (Förderverein KGS Hemmingen)
untere Reihe: Julia Marzoll, Laura Bente, Bettina Radke (Trainerin), Anneleen Harms, Lola Glantz, Merle Herold und Anastazja Rosnowska

Brasilien, wir kommen!
09.03.2017

Vom 11. bis 19. März 2017 reist eine Delegation von jugendlichen Tennisspielerinen und -spielern mit Betreuern zur Schultennis-Weltmeisterschaft nach Recife in Brasilien. Die Mädchen-Mannschaft von der Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen (KGS) und das Jungen-Team vom Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg (OHG) werden als Bundessieger im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia 2016“ die deutschen Farben in Südamerika vertreten.
Da die Schule die Kosten für die Teilnahme akquirieren musste, ging es sofort nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft auf die Suche nach Sponsoren und Gönnern, die dieses außergewöhnliche Projekt, das Schule und Leistungssport verbindet, unterstützen.
Mit der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung und dem Olympiastützpunkt Niedersachsen fanden sich schnell zwei „Premium“-Stützen des Projekts. Die Bürgerstiftung Hemmingen und der Förderverein der KGS fördern ebenso, wie das Kultusministerium und der Niedersächsische Tennisverband. Eine Spende der Firma „Der Gartenkönig“ sowie die finanzielle Unterstützung des ehemaligen Schülers Per Mertesacker sicherten neben einer Eigenbeteiligung schließlich die Teilnahme für das Team aus Niedersachsen.
Die Zielsetzung nach dem Gewinn der Bronzemedaille vor zwei Jahren ist für die Mädels klar. „Schlechter sollten wir nicht abschneiden…!“ äußert sich das Team unisono erfolgsorientiert. „Und dabei noch so viel wie möglich von Menschen und Kultur in Brasilien aufsaugen!“ ergänzt Julia Marzoll, die ihr Team in Berlin zur Deutschen Meisterschaft geführt hatte.
Die KGS-Mädchen trainieren mit Ausnahme von Anneleen Harms (HTV Hannover) alle in der NTV-Talentschmiede, der TennisBase Hannover, in der auch der ehemalige Weltklassespieler Nicolas Kiefer seine Erfahrung weitergibt.

Die ambitionierten sportlichen Ziele des KGS-Teams kommen schon in der Vorrunde gegen die Mannschaften aus Indien, Belgien und Gastgeber Brasilien auf den Prüfstand. Aktuelle Ergebnisse von der Tennis-WM werden zeitnah auf der Sport-Homepage der KGS unter www.sport-kgshemmingen.info veröffentlicht.
Dass die Mannschaft bereits jetzt einen tollen Spirit versprüht, verdeutlicht das von den Spielerinnen kreierte Motto: „24/7 – Nie ohne mein Team!“

Danksagung an Per Mertesacker
05.03.2017
Das Team bedankt sich per Videobotschaft für die Spende von Ex-KGS-Schüler Per Mertesacker zur Teilnahme an der Schultennis-WM.
Das Video

Der Deutsche Tennis-Bund sponsort die Bekleidung für das KGS-WM-Team!

Auch Schulleiter Dieter Driller - van Loo schaute zwischen seinen zahlreichen Terminen beim Fototermin vorbei und war für jeden Spaß zu haben...Wer ist der Mann hinter der Beachflag ;-) ?

Foto-Shooting zur Schultennis-WM!
Eine Menge Spaß hatte unser Team beim Foto-Shooting für die Schultennis-WM.
Überzeugt euch selbst:
Das Video zum Fotoshooting


KGS-Team zur Schultennis-WM nach Brasilien! Sponsoren gesucht!

Durch den Sieg beim Bundesfinale im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia hat sich die Tennis-Mädchenmannschaft der KGS Hemmingen für die Schulweltmeisterschaft, die vom 12.03.-19.03.2017 in Recife/Brasilien ausgetragen wird, qualifiziert.

Die Schule, das Kultusministerium, die Landesschulbehörde sowie die Partner der KGS aus dem Bereich des Leistungssports - der Landessportbund, der Niedersächsische Tennisverband und die NTV-TennisBase haben sich gemeinsam für die Teilnahme an der ISF-Schul-WM ausgesprochen. Nicht nur für die Schülerinnen, sondern auch für alle oben genannten Institutionen hat die Schul-WM eine außerordentliche überregionale Bedeutung in Bezug auf die hervorragende Zusammenarbeit von Schule und Leistungssport an der KGS.

Da die Teilnahme der KGS Hemmingen an der Schul-WM leider nicht ohne Hilfe von Sponsoren möglich ist, bitten wir an dieser Stelle um finanzielle Unterstützung dieser außergewöhnlichen Schulveranstaltung.

Sollten Sie das Tennis-Team der KGS Hemmingen unterstützen wollen, bitten wir um eine Spende auf folgendes Konto:

KGS Hemmingen Eliteschule des Sports
Empfänger: KGS Hemmingen, Eliteschule
Bank: Hannoversche Volksbank
IBAN: DE86 2519 0001 0597952800
Verwendungszweck: Sponsoring ISF-Schul-WM Name der Firma

Sie erhalten anschließend selbstverständlich eine Spendenbescheinigung und werden über die Vorbereitung und Durchführung sowie das Abschneiden unseres Teams in Recife informiert!

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Frau Drath und Herrn Achilles im Sportbüro unter sporttutorium@kgshemmingen.de
_______________________________________________


Deutscher Schulmeister 2016!

Yes! They did it again!
Zwei Jahre nach der letzten Finalteilnahme gewannen die Tennis-Mädchen der KGS Hemmingen durch ein 4-2 gegen Nordrhein-Westfalen das Bundesfinale in Berlin und dürfen sich mit dem Titel Deutscher Schulmeister 2016 schmücken. Julia "The Machine" Marzoll, Amelie "HotShots" Janßen, Nicole "Kalashnikova" Rivkin, Liva "TurkishDynamite" Yildiz, Anneleen "Princess" Harms und Diana Kostin fegten mit 6-0 gegen Thüringen und 6-0 gegen Baden-Württemberg wie ein Wirbelwind durch das Turnier, ehe das Finale gegen NRW ebenfalls bereits nach den Einzeln entschieden war.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Klasseleistung!


Unter folgenden Links gibt es weitere Berichte zur Deutschen Meisterschaft:


Video der Siegerehrung in der Max-Schmeling-Halle

Leine-On

LeineBlitz

Niedersächsischer Tennisverband

Landessportbund


Schultennis-Landesmeister 2016

Im Schuljahr 2015/2016 nimmt ein Mädchenteam am Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" teil:
Julia Marzoll (2001)
Amelie Janßen (2003)
Nicole Rivkin (2003)
Anneleen Harms (2001)
Liva Yildiz (2002)
Diana Kostin (2004)
Sarah Passoke (2001)

Bezirksentscheid, Donnerstag 19.05.2016::
Gymnasium Isernhagen : KGS Hemmingen
1 : 5 ( 2 : 10 Sätze; 15 : 63 Spiele)

Landesentscheid,Montag, 13.06.2016:
Ort: TSV SW Hannover, Sahlkamp 134, 30179 Hannover
Halbfinale:
KGS Hemmingen : Gymnasium Fallersleben 6 : 0 (12:0 Sätze)
Finale:
KGS Hemmingen : Liebfrauenschule Vechta 4 : 0 (Abbruch nach den Einzeln; 8:1 Sätze)

Bundesfinale vom Sonntag, 18.09. - Donnerstag, 22.09.2016 in Berlin


Der Film zur ISF-Schulweltmeisterschaft!


Link anklicken
Der WM-Film!

Für die hervorragende Kooperation danken wir dem Film-Team der Leibnizschule Hannover für die Erstellung des Films!


ISF Schulweltmeisterschaft:


Die Veranstaltung findet vom 08. - 14. März 2015 in Doha (Katar) statt!

Gruppenauslosung:
Gruppe A:
Turkey, Germany, Chile, India
Gruppe B:
England, France, Thailand, Guatemala, Italy
Gruppe C:
Australia, China, Belgium FC, South Afrika
Gruppe D:
Chinese Tapei, Belgium DC, Iran, Brazil

Unser WM-Team:

Ablaufplan:
Freitag, 06.03.2015: 1
16.30 Uhr Treff Hauptbahnhof
16.41 Uhr Abfahrt ICE
19.16 Uhr Ankunft ICE in Frankfurt-Flughafen
anschl. Hotelbelegung im Park Inn Frankfurt Airport
Samstag, 07.03.2015:
7.00 Uhr Frühstück
7.30 Uhr Transfer zum Flughafen
10.45 Uhr Abflug mit Qatar Airways
18.40 Uhr Ankunft in Doha
anschl. Transfer zum Hotel
Sonntag, 08.03.2015:
Eingewöhnung, Training am Nachmittag
Montag, 09.03.2015: Eröffnungsveranstaltung, Gruppenspiele
Dienstag, 10.03.2015: Gruppenspiele
Mittwoch, 11.03.2015: Gruppenspiele, „Freundschaftsabend“
Donnerstag,12.03.2015: Viertelfinale, Platzierungsspiele
Freitag, 13.03.2015: Halbfinale und Platzierungsspiele
Samstag, 14.03.2015: Finale, Siegerehrung, Abschlussveranstaltung,
Fairwell Party
Sonntag, 15.03.2015:
7.35 Uhr Abflug Qatar Airways
12.30 Uhr Ankunft Frankfurt Flughafen
14.42 Uhr Abfahrt ICE in Frankfurt-Flughafen
17.17 Uhr Ankunft Hannover HBhf
18.00 Uhr Empfang in Hemmingen (Clubhaus SC Hemmingen)


Ergebnisse 2014:

Jungen WK III:


1: Jonathan Roth (Jhrg. 99)
2: Tom Zeuch (Jhrg.00)
3: Max Wiskandt (Jhrg.02)
4: Luc Bock (Jhrg.00)
5: Tom Stöhr-Hering (Jhrg.99)
6: Mariano Hasenkopf (Jhrg.00)

Mädchen WK III:


1: Anastazja Rosnowska (Jhrg. 99)
2: Shaline Pipa (Jhrg.99)
3: Alisa Diercksen (Jhrg.99)
4: Laura Bente (Jhrg.99)
5: Semira Simon (Jhrg. 00)
6: Melina Henkel (Jhrg.99)
7: Jenny Dobmeyer (Jhrg.99)


Bundesfinale:
Tennis - Mädchen:

Achtelfinale: KGS - Gymnasium Ohmoor Hamburg 6 : 0
Viertelfinale: KGS - Adalbert-Stifter-Gymnasium Castrop-Rauxel 6 : 0
Halbfinale: KGS - Peter-Joerres-Gymnasium Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) 6 : 0
Finale: KGS - Poelchau-Oberschule Berlin 5 : 1

Das Mädchenteam hat damit erstmals in der Geschichte der Tennisturniere bei Jugend trainiert für Olympia den Titelhattrick geschafft und sich damit für die Schul-WM in Doha(Qatar) im März 2015 qualifiziert!!!

Tennis - Jungen:
Achtelfinale: KGS - Ratsgymnasium Bielefeld 5 : 1
Viertelfinale: KGS - Gemeinschaftsschule Marpingen 4 : 2
Halbfinale: KGS - Gymnasium auf der Karthause Koblenz 5 : 1
Finale: KGS - Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken 0 : 6

Die Jungs der KGS Hemmingen werden somit deutscher Vizemeister!


Landesfinale Mädchen:
KGS Hemmingen - Gynasium am Kattenberge Buchholz 6 : 0
KGS Hemmingen - Liebfrauenschule Vechta 6 : 0
Landesfinale Jungen:
KGS Hemmingen - Gynasium am Kattenberge Buchholz 5 : 1
KGS Hemmingen - Liebfrauenschule Oldenburg 4 : 2

Bezirksfinale Mädchen:
KGS Hemmingen - Gymnasium Andreanum Hildesheim 6 : 0
Bezirksfinale Jungen:
KGS Hemmingen - Gymnasium Andreanum Hildesheim 6 : 0
KGS Hemmingen - Kaiser Wilhelm Ratsgymnasium Hannover 6 : 0


Die Ergebnisse vom Bundesfinale 2013:
Jungen:
Achtelfinale gegen Gymnasium Bremen 5:1
Viertelfinale gegen Winnenden (BW) 3:3 (40:36)
Halbfinale gegen RS Taufkirchen (BY) 0:4
Spiel um Platz 3 gegen Gymnasium am Rothenbühl (SL) 3:3 (6:7)
Mädchen:
Achtelfinale gegen Gymnasium Dessau (ST) 6:0
Viertelfinale gegen Gymnasium Hochrad (HH) 6:0
Halbfinale gegen Gymnasium am Rothenbühl (SL) 5:1
Finale gegen Poelchau Oberschule Berlin 5:1


Termine und Ergebnisse:

Bundesfinale von 23.-27.09.12 in Berlin:

Gold & Silber in Berlin

Mit einem sicheren 5:1 Sieg gegen das Otto-Hahn-Gymansium aus Karlsruhe gewannen die Mädchen das Bundefinale und wurden somit Deutscher Meister! Mit diesem Sieg hat sich erstmals ein Team unserer Schule für die Weltmeisterschaft im April 2013 in Australien qualifiziert! Allerdings ist zurzeit noch nicht sicher, ob wir den finanziellen Rahmen stemmen können!

Die Jungen konnten gegen die hohen Favoriten vom Gymnasium am Rothenbühl aus Saarbrücken das Finale nur bis zum 1:1 offenhalten und mussten sich letztendlich mit 1:5 geschlagen geben. Trotz dieser Niederlage kann da Team auf den Titel eines Deutschen Vizemeisters sehr stolz sein!

Besonders bedanken möchten wir uns beim Geschäftsführer der Tennisbase Hannover Eckhardt Middelstaedt und dem Landestrainer Gerrit Strehl für ihre Unterstützung am Halbfinaltag.


Die weiteren Ergebnisse:

Mädchen: Sachsenwaldschule Reinbek 4:0 (Abbr. wegen Regen)
Mädchen: Gymnasium am Rothenbühl Saarbrücken 6:0
Jungen: Ernst-Abbe-Gymansium Eisenach 6:0
Jungen: Friedrich-Dessauer-Gymansium Aschaffenburg 4:0 (Abbr. wegen Regen)
Jungen: Heinrich-Heine-Gymansium Kaiserslautern 3:3 (9:7)

Für die Schule spielten:

Jungen: Tillmann Erdbories, Enrico Warzecha, Linus Holthey, Lukas Kolschewski, Niklas Gerdes, Carl-Louis Luckmann
Mädchen: Vinja Lehmann, Shaline Pipa, Anastazija Rosnowska, Laura Bente, Alisa Diercksen, Lea Störmer.

Leider konnte Anna-Milena Behrendt wegen einer Verletzung nicht mitspielen.

Landesentscheid in Hannover:
Mädchen:
KGS gegen Gymnasium Eichsfeld 6:0
KGS gegen Gymnasium Vechta 6:0
Jungen:
KGS gegen Gymnasium Lohne 5:1
KGS gegen Gymnasium Eichsfeld 6:0

Bezirksentscheid Mädchen in Hannover:
KGS gegen Gymnasium Andreanum Hildesheim 6:0
KGS gegen Hannah-Arendt-Gymnasium Barsinghausen 6:0

Bezirksentscheid Jungen in Arnum:
KGS gegen Gymnasium Josephinum Hildesheim 5:1

Qualifikation Jungen in Wettmar:
KGS gegen Matthias-Claudius-Gymnasium Gehrden 6:0
KGS gegen Gymnasium Großburgwedel 6:0


KGS-Team gewinnt beim Bundesfinale die Bronzemedaille


Nach einem klaren Erfolg (6:0) im Achtelfinale gegen das Ostseegymnasium aus Greifswald konnte im Viertelfinale das erst vor zwei Wochen noch mit zwei neuen Spitzenspielern verstärkte Team des Heinrich-Heine-Gymnasiums aus Kaiserslautern mit 5:1 geschlagen werden.
Im Halbfinale konnte sich dann aber nur der überragende Spieler des Bundesfinales Alexander Meyer im Einzel und in seinem Doppel durchsetzen, so dass die 2:4 Niederlage gegen das Gymnasium am Rotenbühl aus Saarbrücken nicht zu vermeiden war. Im Spiel um den dritten Platz gegen das Lessinggymnasium aus Düsseldorf wurden dann nur zwei Einzel abgegeben und so mit 4:2 sicher gewonnen.

Für die KGS spielten beim Bundesfinale:
1: Alexander Meyer (Jhrg.96)
2: Niklas Gerdes(Jhrg.97)
3: Carl-Louis Luckmann (Jhrg.97)
4: Linus Holthey (Jhrg.98)
5: Lars Littelmann (Jhrg.97)
6: Alexander Altendeitering (Jhrg.96)
Teamcoach: Maximilian Meyer

Der Weg nach Berlin zu JTFO 2009



Die Qualifikation:
Sie überzeugen dreifach!
Die Tennisteams der KGS Hemmingen schafften auf Kreis-, Bezirk- und Landesebene einen glatten Durchmarsch. Alle drei Turniere wurden klar gewonnen, so dass die Erwartungen für das Bundesfinale hoch sind.
Diese Einschätzung ist aber durchaus realistisch, da in den Teams einige gut platzierte Ranglistenspielerinnen und Ranglistenspieler an den Start gehen.
Ein weiterer Anreiz ist der Gewinn des Bundesfinales im Jahr 2007 durch das Jungenteam. Diese Leistung soll 2009 unbedingt auch erreicht, wenn möglich sogar übertroffen werden.


Statements vor dem Bundesfinale:
Vincent Jänsch-Müller:
„ Ich denke, dass wir das schon reißen können, denn wir haben ein sehr gutes Team. Berlin, wir kommen!! “
Jan-Erik Isermann:
„ Wir werden das mit unseren Mannschaften und mit unseren Coaches schon packen! „
Maxi Meyer:
„ Wir freuen uns alle schon auf Berlin und sind auch schon sehr aufgeregt. Ich hoffe, dass es dieses Jahr genauso gut wird wie vor 2 Jahren und dass wir natürlich auch wieder den Titel holen. „
Carmen Smolka:
„ Ich mache doch nicht extra den weiten Weg um dann nur einen Trostpreis mitzunehmen. Ich will mit dieser Mannschaft auf jeden Fall den Titel holen.“

Ein hoher Anspruch muss also erfüllt werden. Aber jetzt hilft erstmal nur die Daumen zu drücken und den Teams viel Erfolg zu wünschen.


Das Bundesfinale:
Hemmingen landet den großen Coup
Am Dienstag, 22.09.2009, fahren das Jungenteam mit Vincent Jänsch-Müller, Alexander Meyer, James Markiewicz, Maxi Meyer, Jan-Erik Isermann und Julius Petersen, das Mädchenteam mit Katharina Lehnert, Sonja Larsen, Carmen Smolka, Simone Dousa, Laura Volkmann und Caroline Müller mit Sporttutor Joachim Hofmann und den Teamcoaches Cord Dingeldey und Felix Schröder zum Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ nach Berlin. In diesem Tag stehen aber außer der Akkreditierung, dem Einchecken im Jugendhotel und einem Empfang in der niedersächsischen Landesvertretung durch die Kultusministerin keine weiteren Termine auf dem Programm. Jetzt heißt es gut ausschlafen und optimistisch nach vorne schauen.

Mittwoch, 23.09.09:
6.30 Uhr aufstehen, frühstücken und dann geht es um 8.30 Uhr für das Jungenteam los. Gegner ist das Einstein-Gymnasium Neuenhagen aus Brandenburg. Vincent, Alexander, James und Maxi gewannen ihre Einzel sehr sicher und auch die beiden Doppel Vincent/Julius und Maxi/Jan-Erik lassen nichts anbrennen. Ebenfalls um 8.30 Uhr müssen die Mädchen gegen die Wilhelm-Raabe-Schule aus Bremerhaven antreten. Nach den vier Einzeln und den beiden Doppeln steht auch hier ein klares 6 : 0 im Ergebnisbuch. Ein toller Start in das Turnier.
Am Nachmittag sind jetzt die Viertelfinals angesetzt. Die Mädchen spielen gegen das Anna-Essinger-Gymnasium aus Ulm (BAW), die Gegner der Jungen kommen vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium aus Münster (NRW). In der Besetzung vom Vormittag spielend, müssen nur James und Simone ihr Einzel abgeben. Das Mädchendoppel kann wegen einer Verletzung von Katharina nicht weiterspielen, aber mit 5 : 1 und 4 : 2 gehen beide Spiele klar an die Hemminger Teams.
Donnerstag, 24.09.09:
Halbfinale – das Gribbeln wird größer. Die Jungen spielen gegen die Heinrich-Böll-Oberschule aus Berlin, während die Mädchen auf den mehrfachen deutschen Meister vom Heinrich-Heine-Gymnasium aus Kaiserslautern treffen.
Die beiden Auftakteinzel bei den Jungen bestreiten die Meyer-Brüder. Maxi gewinnt problemlos 6:0,6:0, Alexander muss nach harten Kampf eine Dreisatzniederlage hinnehmen. Ähnlich die Situation bei den Mädchen. Sonja gewinnt klar, während Simone sich leider nicht durchsetzen kann. Die Entscheidung fällt dann aber in den beiden folgenden Einzeln. Vincent und James, sowie Katharina (trotz leichter Verletzung) und Carmen gewinnen sicher, so dass die Doppel ohne Bedeutung sind: Jeweils ein 4 : 2 Sieg – Finale oho!!!

Freitag, 25.09.09:
„Wir sind ein Team!!“ so geht es in die beiden Endspiele. Die Gegner kommen bei den Jungen vom Lise-Meitner-Gymnasium aus Grenzach-Whylen (BAW) und bei den Mädchen von der Heinrich-Böll-Oberschule aus Berlin.
Bei den Mädchen ein identischer Spielverlauf zum Halbfinale. 4:2 Sieg und damit der ersehnte Titel. Bei den Jungen gewinnt Maxi klar, James und Alexander müssen in den dritten Satz. James steigert sich immer mehr und auch Alexander kann sensationell einen 2 : 5 Rückstand noch umbiegen. Nachdem der Gegner von Vincent dann im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben muss, steht fest: Doppelsieg für die Hemminger Teams. Einen solchen Doppelerfolg hat es seit einigen Jahren nicht mehr gegeben. Überglücklich feiert das 15- köpfige Team seinen großen Erfolg zusammen mit ca. 3500 Teilnehmern am Bundesfinale am Abend in der Max-Schmeling-Halle. Auf Wolke 7 schwebend fährt man am späten Abend dann wieder zum Jugendhotel.
Für alle Beteiligten ein Erlebnis der besonderen Art!!

Das große Meisterposter hängt nun zur Erinnerung in der Schule aus:


von Maxi Meyer und Vincent Jänsch-Müller

Bilder vom diesjährigen Schulwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" unter:
http://www.youtube.com/watch?v=COZOx47JXB4


KGS - Hemmingen gewinnt Bundesfinale in Berlin 2007

Tennis: sensationelles Ergebnis bei „Jugend trainiert für Olympia“:
Der erste Sieg in der Geschichte der KGS- Hemmingen.

Die starke Tennismannschaft mit den Topspielern Tim Nekic , Nicolai Brüggenwerth, Alexander Brüggenwerth, Kristof Haberberg, Maximilian Meyer und Felix Willam der Wettkampfklasse III trafen am Montag den 16.09.2007 auf der schönen Anlage des „ TC 1899 Blau – Weiß Berlin“ ein, um für die KGS den Sieg einzuholen. Zuvor mussten sie sich auf Kreis-, Bezirks-, und Landesebene durchsetzen. Dieses gelang ihnen souverän.

Die KGS – Schüler wurden von ihrem Sporttutor Joachim Hofmann und ihrem Betreuer und Coach Cord Dingeldey bestens unterstützt. Auch für das leibliche Wohl wurde durch die Sponsoren gesorgt.
Der erste Gegner war der Landessieger aus Mecklenburg – Vorpommern. Nach einer guten halben Stunde war die erste Partie für die KGS mit 4 : 0 nach den Einzeln schon entschieden. Nach den Doppeln stand es 6 : 0 .
Auch im 2. Match des Tages wurden die KGS – Schüler ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen gegen Berlin II, die für die nicht angetretenen Sachsen eingesprungen waren, ohne Satzverlust mit 6 : 0 .
Das Halbfinalspiel gegen die Vertreter aus dem Saarland wurde in der Halle ausgetragen, um keine größere Verzögerung wegen des Regenwetters zu verzeichnen. Nach erneuter schneller 4:0 Führung mussten die Doppel nicht mehr ausgespielt werden.
Im 2. Halbfinale lieferten sich die Jungs aus Rheinland – Pfalz und Bayern eine hart umkämpfte Partie, die bei einem Stand von 3:3 nur Dank des besseren Satzverhältnisses zu Gunsten der Rheinland – Pfälzer entschieden wurde.
Das Finale wurde am darauf folgenden Tag ausgetragen.
Nach nicht erwartetem 0:2 Rückstand erzwangen Tim Nekic und Alexander Brüggenwerth den 2:2 Ausgleich. Nun mussten die anschließenden Doppel die endgültige Entscheidung bringen.
Die Zwillinge Nicolai und Alexander Brüggenwerth gewannen ohne Mühe ihr Doppel in 2 Sätzen und machten so vorzeitig den Sieg perfekt.
Die anschließende Siegerehrung aller Bundessieger der verschiedenen Sportarten wurde in der Max - Schmeling - Halle vor ca. 4000 Leuten durchgeführt.
Den Siegerpokal durfte der Kapitän der Mannschaft Tim Nekic von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble entgegennehmen.
Während des 5tägigen Aufenthalts in Berlin spielte die Mannschaft nicht nur Tennis, sondern es wurde ihnen auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten.
Unter anderem stand der Besichtigung des Reichstages an. Der ehemalige KGS-Schüler und aktueller Praktikant im Bundestag, Jan Dingeldey, führte die Gruppe durch das Gebäude und ermöglichte interessante Einblicke hinter die Kulissen des Bundestages.
Ein nicht geplanter Höhepunkt war das zufällige Zusammentreffen der Schüler mit den derzeitigen „Popstars“-Kanditaten Mehdi und Aziz.
Der Abschluss dieser erfolgreichen Woche bildete ein kurzer Empfang mit Pressekonferenz in der Schule und ein gemeinsames Essen auf Einladung des Fachbereichsleiters Heinz Pohl im Restaurant BACCHUS in Hemmingen.

Verfasst von: Nico und Alex Brüggenwerth